Die SPUREN No. 24 sind erschienen

Das Warten hat ein Ende: Die neuen SPUREN, unsere Hauspublikation, sind da! Als Versucherle können Sie die Bilder anklicken, um sie in Vorfreude zu genießen:

Hier ist der Inhalt des neuen Heftes:

 

Lust auf mehr? Sie können die neuen SPUREN an folgenden Stellen für 10 € erwerben:

Erhältlich sind die SPUREN in der Buchhandlung Finkeria, Papeterie Ströbel, dem i-Punkt, dem Kiosk Lutz (Neuhausen) und in der Vinothek. In Bad Urach in der Buchhandlung am Markt.

AKS-Mitglieder haben sie schon erhalten.

Kirchturm der Martinskirche von Heinrich Schickhardt 1613

Die Metzinger Martinskirche wurde um 1500 als spätgotische Hallenkirche erbaut.

1613 wurde die Fertigstellung des 57 m hohen Turms mit einem Wappenfries über dem Turmportal gefeiert. Seit 2003 hängt eine farbige Kopie über dem Portal, das Original ist im Inneren der Kirche angebracht worden.

Rolf Bidlingmaier schreibt in dem Buch „Die Martinskirche in Metzingen – ein Kirchenbau der Spätgotik im Wandel der Jahrhunderte“ auf den Seiten S. 143 – 146 über den Kirchturm:

Nach 1600 waren die Metzinger durch den florierenden Weinbau zu Wohlstand gekommen, so dass an die Vollendung des Kirchturms gedacht werden konnte.1 Weiterlesen

Die SPUREN sind gelegt

Die 23. Ausgabe der SPUREN ist jetzt erschienen. Und wie immer gibt es viel Interessantes zu entdecken. Es umfasst 112 prall gefüllte Seiten.

Schauen Sie rein. AKS-Mitglieder haben sie schon erhalten. Alles anderen Interessenten können Sie für 10 Euro erwerben:

Erhältlich sind die SPUREN in den Buchhandlungen Osiander, Reutlinger Straße, und Widmann, Hindenburgstraße, in der Papeterie Ströbel, Schönbeinstraße, und bei der Tourist-Information auf dem Lindenplatz. In Neuhausen können Sie sie im Kiosk Lutz erwerben, in Bad Urach in der Buchhandlung am Markt.

Die folgenden drei Seiten geben einen kleinen Einblick (zum Vergößern auf das Bild klicken):

Kurios

Eine Anzeige von 1928 im Metzinger Anzeiger:

Auflösung: mit Schwaben sind nicht die Menschen im Schwabenland gemeint, sondern die Schwabenkäfer (Schaben), die auch kurz „Schwaben“ genannt wurden.

Es geht weiter…

Dr. Kemmler

Am Ende der Mitgliederversammlung des AKS am 22. März waren alle erleichtert: Dr. Fritz Kemmler hatte sich bereit erklärt, für den Vorsitz zu kandidieren, und so wurde er einstimmig zum neuen Vorsitzenden des AKS Metzingen gewählt. Er ist der dritte Chef des Vereins seit dem Gründer Peter Rogosch (1981 – 2014) und Rudolf Renz (2014 – 2019).

Weiterlesen