Einladung zur Exkursion des AKS ins Münsterland und nach Osnabrück

Rathaus Münster

Der Arbeitskreis Stadtgeschichte fährt vom Pfingstmontag, 21. Mai bis zum Samstag, 26. Mai 2018 ins Münsterland und nach Osnabrück.
Kennen Sie Münster, die Stadt der Wiedertäufer und des Westfälischen Friedens von 1648? Und waren Sie schon einmal in Osnabrück, in dem 1648 ebenfalls der Frieden geschlossen wurde? Zwei trotz der Zerstörungen des letzten Krieges sehr eindrucksvolle Städte mit großer Vergangenheit und lebendiger Gegenwart erwarten uns. Das Münsterland ist berühmt für seine Städte, Schlösser, Wasserburgen und Herrensitze. Weiterlesen

Auszeichnung Chemical Landmark 2017

Chemical Landmark 2017

Auf Einladung der „Akademie der Wissenschaften Schweiz“ nahmen Dr. Christiane Hauber und Dr. Helmut Kaut als Vertreter des AKS an einem Festakt zur Verleihung der Auszeichnung „Chemical Landmark 2017“ (hier: Chemische Stätte) im Naturhistorischen Museum in Basel teil. Diese Auszeichnung wird von der Akademie der Naturwissenschaften Schweiz an historische Stätten der Chemie verliehen. Die neunte derartige Auszeichnung ging an das erste chemische Laboratorium der Universität Basel, den Weiterlesen

Buchprojekt „Familie Fritz“

Der Arbeitskreis Stadtgeschichte beabsichtigt, seine familienkundliche Schriftenreihe, die mit der Familie Reusch begonnen wurde, fortzusetzen.
Unser Mitglied Karl-Heinz Fritz aus Neuhausen hat in jahrelanger Forschung Daten über seine Familie aus den Kirchenbüchern gesammelt, die bis in das 16. Jahrhundert zurückgehen. Weiterlesen

Auf den Spuren von Philipp Melanchthon und Dr. Faust

In diesem Jahr wird allerorten mit vielen Veranstaltungen und Ausstellungen an die Reformation erinnert, die 1517 mit Martin Luthers 95 Thesen begann. Luthers Leben und Wirken, seine Theologie, seine Bibelübersetzung, seine Standhaftigkeit und seine Arbeitskraft stehen dabei meist im Mittelpunkt der Jubiläumsfeiern. Luthers bedeutendster Mitarbeiter, Philipp Melanchthon, 1497 in Bretten geboren und 1560 in Wittenberg gestorben, Weiterlesen

Geschichtspreis 2017 des AKS an Schüler dreier Metzinger Schulen vergeben

Im Januar hatte der Arbeitskreis Stadtgeschichte alle weiterführenden Metzinger Schulen zur Teilnahme eingeladen. Mit dem Preis soll besonders das Interesse von Schülerinnen und Schülern an der Lokal- und Regionalgeschichte gefördert werden, aber auch das Interesse an anderen Themen der Geschichte, und herausragende Leistungen in dem Fach sollen damit honoriert werden. Weiterlesen

Geschichtspreise 2017 vergeben

Wie im letzten Jahr hat der AKS im Januar alle weiterführenden Schulen in Metzingen informiert, dass wieder ein Geschichtspreis ausgeschrieben wird. Diesmal traf das Angebot auf ein erfreuliches Echo bei den Schulen.
Die Klasse 8 der Neugreuthschule, in der viele Kinder aus Migrantenfamilien sind, erhielt für ihr Geschichtsprojekt „50 Jahre Neugreuthschule: Zuwanderung ist Bereicherung – eine Schule entsteht“ den Preis. In dem fächerübergreifenden Projekt haben die Schülerinnen und Schüler Zeitschriften, Dokumente und Bilder untersucht, Zeitzeugen befragt und anschließend ihre Ergebnisse auf individuell gestalteten Plakaten festgehalten.

    

Weiterlesen