Einladung zur Exkursion des AKS ins Münsterland und nach Osnabrück

Rathaus Münster

Der Arbeitskreis Stadtgeschichte fährt vom Pfingstmontag, 21. Mai bis zum Samstag, 26. Mai 2018 ins Münsterland und nach Osnabrück.
Kennen Sie Münster, die Stadt der Wiedertäufer und des Westfälischen Friedens von 1648? Und waren Sie schon einmal in Osnabrück, in dem 1648 ebenfalls der Frieden geschlossen wurde? Zwei trotz der Zerstörungen des letzten Krieges sehr eindrucksvolle Städte mit großer Vergangenheit und lebendiger Gegenwart erwarten uns. Das Münsterland ist berühmt für seine Städte, Schlösser, Wasserburgen und Herrensitze. Weiterlesen

Geschichtspreis 2017 des AKS an Schüler dreier Metzinger Schulen vergeben

Im Januar hatte der Arbeitskreis Stadtgeschichte alle weiterführenden Metzinger Schulen zur Teilnahme eingeladen. Mit dem Preis soll besonders das Interesse von Schülerinnen und Schülern an der Lokal- und Regionalgeschichte gefördert werden, aber auch das Interesse an anderen Themen der Geschichte, und herausragende Leistungen in dem Fach sollen damit honoriert werden. Weiterlesen

Geschichtspreise 2017 vergeben

Wie im letzten Jahr hat der AKS im Januar alle weiterführenden Schulen in Metzingen informiert, dass wieder ein Geschichtspreis ausgeschrieben wird. Diesmal traf das Angebot auf ein erfreuliches Echo bei den Schulen.
Die Klasse 8 der Neugreuthschule, in der viele Kinder aus Migrantenfamilien sind, erhielt für ihr Geschichtsprojekt „50 Jahre Neugreuthschule: Zuwanderung ist Bereicherung – eine Schule entsteht“ den Preis. In dem fächerübergreifenden Projekt haben die Schülerinnen und Schüler Zeitschriften, Dokumente und Bilder untersucht, Zeitzeugen befragt und anschließend ihre Ergebnisse auf individuell gestalteten Plakaten festgehalten.

    

Weiterlesen

Die SPUREN Nr. 20 sind da!

Der Arbeitskreis Stadtgeschichte hinterlässt Spuren, genauer gesagt die SPUREN Nr. 20. 

Die neuen SPUREN sind da und laden zum Lesen ein

Liebe Leserin, lieber Leser,

das Jahr 2017 ist wieder ein großes Jubiläumsjahr. Auch die neuen SPUREN legen davon Zeugnis ab. Das Dorf Metzingen wurde 1317 württembergisch… Weiterlesen

Zu Besuch in der Stadt der Türme und Tore

Ravensburg hat 50 000 Einwohner, 50 Interessierte konnten an der Exkursion des Arbeitskreises Stadtgeschichte in die alte Handelsstadt und ins benachbarte Weingarten teilnehmen. Ravensburg war bis 1802 freie Reichsstadt, kam dann an Bayern und 1810 an Württemberg. Wegen Ihrer vielen Türme und Tore und ihrer wirtschaftlichen Bedeutung im Mittelalter und der frühen Neuzeit wird sie zu Recht das „Schwäbische Nürnberg“ genannt. Auch heute ist Ravensburg die wirtschaftliche Mitte der Region Bodensee und Allgäu. Weiterlesen

Auf Entdeckungsreise ins Mittelalter und Barock

Tagesexkursion nach Ravensburg und Weingarten (ausgebucht!)

Ravensburg Blaserturm mit Waaghaus und Rathaus (10344069703).jpg

Gerhard Giebener – Ravensburg

Der Arbeitskreis Stadtgeschichte (AKS) lädt zusammen mit  der Familienbildungsarbeit (fba) Metzingen am Samstag, den 6. Mai, zu einer Studienfahrt nach Ravensburg und Weingarten ein. Es ist eine Entdeckungsreise ins Mittelalter und in die Zeit des Barock. Ravensburg, das „schwäbische Nürnberg“, ist eines der schönsten Städte Süddeutschlands. Als Reichsstadt und Sitz der Ravensburger Handelsgesellschaft ist die Stadt im späten Mittelalter zum Zentrum der Bodenseeregion Weiterlesen

Arbeitskreis Stadtgeschichte besuchte die Landesausstellung „Die Schwaben“

50 Interessierte, Urschwaben und Neu-Schwaben, folgten am Samstag, den 11. Februar, der Einladung des AKS zum Besuch der Großen Landesausstellung „Die Schwaben – Zwischen Mythos und Marke“. Die Ausstellung bietet vielfältige Einblicke in die facettenreiche Geschichte und Kulturgeschichte der Schwaben.
Sie versucht im Landesmuseum Weiterlesen